Trauergruppen

Gemeinsam den Weg aus der Trauer finden

In den geschlossenen Trauergruppen begegnen sich Menschen in ähnlichen Lebenssituationen mit professioneller Unterstützung. Unsere erfahrenen Trauerbegleiter leiten und begleiten die Gruppe. Gemeinsam wird über die Trauer und ihre Bewältigung gesprochen und miteinander nach neuen Wegen und Perspektiven gesucht. Trauernde können ihre Gedanken, Gefühle und Sorgen mit anderen teilen und erfahren Akzeptanz, Unterstützung und Entlastung. So entsteht innerhalb der Gruppe großes Verständnis und eine intensive Vertrautheit. Oft bilden sich unter den Teilnehmern neue Freundschaften.

Im Trauerkolleg Frankenheim beginnen die geschlossenen Gruppen immer in der dunklen Jahreszeit. Denn gerade in diesen Monaten mit Totengedenktagen, Weihnachten und dem Jahreswechsel, empfinden Trauernde die Unterstützung der Gruppe als besonders hilfreich und wohltuend. Eine Gruppe besteht aus ca. 12 bis 15 Teilnehmern und trifft sich neun bis zehn Mal im Abstand von zwei Wochen.

Wie Sie an der Trauergruppe teilnehmen können

Jedes Jahr im Herbst bieten wir eine Reihe von Informationsabenden an verschiedenen Orten an. Hier werden die Inhalte, Themen und Ziele der Trauergruppen vorgestellt. So erhalten Sie die Gelegenheit, für sich persönlich herausfinden, ob die Teilnahme an einer Trauergruppe Ihnen Hilfe und Unterstützung bieten könnte. Die Informationsabende finden im Bestattungshaus Frankenheim in Krefeld, in Düsseldorf-Derendorf, Düsseldorf-Süd sowie in Mettmann statt.

Die Teilnahme an den Trauergruppen ist für die Kunden des Bestattungshauses Frankenheim kostenfrei. Nicht-Kunden berechnen wir für die Teilnahme an allen Gruppenabenden 267,75 Euro (inklusive MwSt.). Die nächsten Trauergruppen starten im Herbst 2020, vorab finden die Informationsveranstaltungen statt (Termine rechts).

Hier können Sie erfahren, was ehemalige Teilnehmer über die Trauergruppe im Trauerkolleg Frankenheim berichten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Mitschnitt von centerTV der Sondersendung Trauer im Januar/Februar 2016
error: Dieser Inhalt ist kopiergeschützt!